Beheizte Kleidung im Test

Jacken mit eingebautem Trocken-Modus, wie sie Marty McFly in der Zukunft trägt, sehen wir im Alltag noch nicht. Aber andere Arten von smarten Funktionen verbergen sich jetzt schon häufig unter Jacken und Schuhen. Besondere Popularität besitzen die heizenden Fasern, welche sehr gerne bei Socken oder Unterwäsche verarbeitet werden.

Aktuell werden bereits folgende beheizte Kleidungsstücke angeboten:

  • Beheizte Socken
  • Beheizte Unterhosen
  • Beheizte Shirts
  • Beheizte Handschuhe
  • Beheizte Westen
  • Beheizte Jacken
  • Beheizte Nierengurte

Hier ein Überblick von beheizter Kleidung die auf Amazon erhältlich ist:

beheizte Kleidung Westen Softshell Jacken Fleece Test lange Unterhose

Kleidung hält jetzt noch wärmer

Ursprünglich diente unsere Garderobe in erster Linie dem Schutz unseres Körpers. Diese neue Generation von Kleidung schützt uns auf eine Art vor Kälte, die noch vor wenigen Jahrzehnten wie wahre Zukunftsmusik klang. Durch verschiedene Techniken, wie leitfähiges Garn oder eingenähte Heizelemente, erlauben nun eine persönliche Heizung am Körper zu tragen. Durch Socken mit dieser Technologie lässt sich das Fehlen einer Bodenheizung kompensieren und die Füße bleiben selbst in der dunkelsten Winternacht wohlig warm. Ein smartes Unterhemd hält während diversen Outdoor Sportarten warm und die Batterien im wahrsten Sinne des Wortes am Laufen. Viele Langläufer oder Skifahrer setzen gerne auf diese moderne Ausrüstung. Die Heizelemente können auch in der Skijacke selbst integriert sein. Das Frieren gehört damit tatsächlich der Vergangenheit an und darüber sollte sich nicht nur Marty freuen, wenn er den Winter in den Alpen verbringt. Hier einige Modelle von beheizter Kleidung im Überblick:

Die therm-ic Power Sock im Test

Wir haben diese Socken schon die zweite Wintersaison im Einsatz. In dieser Zeit haben wir mehrere Methoden getestet. Nur die Socken, beispielsweise Zuhause, zu tragen bringt selbst auf höchster Heizstufe nur einen beschränkten Effekt. Gleichzeitig verbraucht diese Art des Einsatzes sehr viel Energie und die Akkus müssen regelmäßig aufgeladen werden. Wenn die Socken jedoch unter Hausschuhen oder gar Skischuhen genutzt werden, ergibt sich ein komplett anderes Bild. Hier kann die höchste Heizstufe fast schon zu leichten Verbrennungen führen, so effizient wirken die Power Socks. In diesen Situationen also unbedingt einen geringen Heizlevel wählen, welche wiederum die Akkus schont und dann muss auch nicht mehr täglich aufgeladen werden, während kalte Füße beinahe unmöglich werden. Es hat sich also auch diese neue Technologie im Test durchaus bewährt, sofern sie richtig genutzt wird.

Hinweis: Die zusätzliche Wärme fühlt sich zwar genial an, aber wirkt auch anregend für die Schweißdrüsen in den Füßen. Die Power Socks also immer gut trocknen lassen und nach dem Vergnügen auf der Piste unbedingt unter die Dusche springen.