Marty McFly arrived in the future on October 21, 2015.

Präsidentschaftswahl in USA: Wahlergebnis und Hochrechnungen hier auf BruttoNetto-Rechner.at!

Zurück in die Zukunft

Wenn Marty McFly heute in unserer Zukunft ankommen würde, fände er eine ganze Reihe von Überraschungen vor. Dazu zählen zwar nicht unbedingt fliegende Autos oder fliegende Hoverboards, aber er würde eine ganze Palette an technischen, genialen Innovationen vorfinden. Der Sci-Fi Touch von einige neuen Erfindungen könnte Marty sogar zu bewegen, zweimal zu überlegen, ob er zurück in die 80iger Jahre möchte. Wir leben nämlich schon weiter in der Zukunft als wir im Alltag oft realisieren, weil unsere futuristische Welt eben schon zu diesem Alltag geworden ist.

Das hätte Marty McFly tatsächlich am 21. Oktober 2015 vorgefunden

Eigentlich gleicht es einem Wunder, wie viele Neuerungen unseres Alltags korrekt vorausgesagt wurden. Teilweise übertrifft unsere Technik sogar noch die Darstellungen in „Zurück in die Zukunft Teil 2“. Aber wir starten erst einmal mit „Marty’s Checkliste“ für den 21. Oktober 2015:

  • Flatscreens ✔
  • Videotelefonie ✔
  • Vernetzung verschiedener Geräte ✔
  • Beeindruckende 3D Filme ✔
  • Fliegende Drohnen ✔
  • Smartphones mit Kamerafunktion und mehr ✔
  • Sprachsteuerung ✔
  • Smart-Homes
  • VR-Brillen ✔
  • Kameraüberwachung in der Arbeit ✔
  • Selbstschnürende Sneakers ✔

Flatscreen Multiuse TV Screens – EVERYWHERE!!

Zur Zeit der Entstehung des Films gehörten Röhrenmonitore noch zum Alltag. Damals wirkten riesengroße, flache Fernsehgeräte mit hunderten Kanälen tatsächlich noch sehr utopisch.

Heute gehören Flatscreen zu unserem alltäglichen Leben und finden sich in ungeahnten Dimensionen sogar in der kleinsten Döner Bude. Aber unsere heutigen TVs lassen sich für noch viel mehr einsetzen als nur durch die hunderten Kanäle zu zappen. Über Skype können wir damit Videotelefonie betreiben und durch verschiedene Apps können unsere Fernsehgeräte noch mit viel mehr verbunden werden, als einem altmodischen Fax – Nachrichten auf Papier bekommen? – Wie retro!

Darüber hinaus muss mittlerweile nicht einmal ein Kino für ein 3D-Erlebnis besucht werden. Verschiedene Heimkinoanalgen bringen den einen oder anderen dreidimensionale Hai auch mühelos ins eigene Wohnzimmer. Wir sind davon mittlerweile sogar so wenig beeindruckt, dass wir nicht mehr zurückschrecken, wenn uns der digitale Meeresbewohner beißen möchte – Avatar ist schließlich schon einige Jahre her!

Drohnen bevölkern unsere Städte, unsere Himmel!

Viele haben schon vor zwei oder drei Jahren das Hobby „Drohne“ für sich entdeckt. Mit Kameras ausgerüstet liefern diese kleinen fliegenden Geräte nicht nur Live-Aufnahmen für das Militär. Die bekannte Fernsehserie South Park hat sogar schon eine Folge diesem Zeitvertreib und dem moralischen Code dahinter gewidmet („Der magische Busch“ – Staffel 18). Das unterstreicht aber nur die weite Verbreitung dieses Hobbys. Selbst auch schon einmal mit einer Drohne abgehoben? (Hier Affiliate Link zu einer Drohne einfügen)

Die kleinen fliegenden Maschinen erledigen aber schon viel mehr Aufgaben. Amazon hat schon getestet ob sie sich zur Auslieferung von Waren eignen und Medienanstalten könnten sie bald auch legal für Recherche einsetzen. Die eigene Tageszeitung, wie die USA Today, mit einer Drohne geliefert zu bekommen ist also keinesfalls unrealistische Zukunftsmusik und für Filmmaterial werden die Roboter augenscheinlich schon jetzt eingesetzt.

Smartphones – Das Büro in der Hosentasche!

Als Griff am 21. Oktober 2015 verhaftet wird, holt Emmet Brown ein kleines, rechteckiges Gerät hervor. Damit kann er Zoomen und ein Foto knipsen. Wenn das kleine silberne Teilchen jetzt noch Videos aufnehmen könnte, Zugang zu allen sozialen Medien erlauben würde, die Verständigung über E-Mail, Videochat oder einfach nur Telefonieren bieten würde und noch hundert andere Funktionen hätte, dann könnten wir es mit unseren heutigen Smartphones vergleichen. Obwohl der gute Doktor Brown wahrhaftig ein Genie ist, empfehlen wir ihm einen Anbieterwechsel!

Smart Homes mit gesunder Ernährung!

Die Möglichkeiten unserer modernen Smart Homes hinken der Darstellung in „Back to the Future 2“ um nichts hinterher. Lampen können gleichzeitig als Surround Sound Lautsprecher dienen und über die gerade erwähnten Wunderdinger in unseren Hosentaschen oder einfach mittels Sprachbefehlen gesteuert werden. Die Heizung merkt sich den Tagesablauf der Bewohner oder bemerkt schlichtweg wann wir nach Hause kommen. Nur eine Pizza würden wir heute nicht mehr mit Stufe 4 hydrieren, da wir in unserer Zukunft festgestellt haben, dass es sich dabei vielleicht nicht um das gesündeste Nahrungsmittel handelt. Da wäre uns eine übergroße Schale Obst doch lieber, wenn sie denn gehorchen würde.

Hier könnt ihr mehr dazu erfahren, wie Ihr euer Heim wie Marty McFly am 21. Oktober 2015 gestalten könnt und mit welchen Maschinen wir sonst noch mehr oder weniger erfolgreich kommunizieren → zum Smart Home Beitrag.

Virtual Reality und Mode

Sowohl die VR-Brille von Martin McFlys Sohn als auch seine selbstschnürrenden Schuhe existieren bereits. Diese Gimmicks sind aber leider noch etwas teurer, deshalb müssen wir an dieser Stelle eingestehen, dass sie noch nicht so sehr zum Alltag gehören, wie sich Marty das vielleicht vorgestellt hätte. Die VR-Brillen werden in den kommenden Monaten für rund 800 Euro auf dem Markt sein und von den coolen Nike gibt es leider erst ein Patent und einige Einzelstücke. Aber mit genug finanziellem Anreiz könnte sich die Firma schon zur Herstellung einer Modelle überreden lassen. Michael J Fox besitzt immerhin schon ein Paar Nike Air Mags und zeigt sie im Einsatz.

Hinweis: Ab Frühling 2016 sollen einige Exemplare auf Auktionen veräußert werden!

Lust auf noch mehr Zukunft?

Auf diesen Unterseiten stellen wir euch noch mehr coolen Stuff vor, den Emmet Brown vom 21. Oktober 2015 in die Zukunft des Jahres 2016 mitgenommen hat oder die sogar die damalige Phantasie der Filmemacher sprengen:

Fun Fact & geschnitte Szenen: Wusstet ihr, dass es bei Zurück in die Zukunft eine Szene gab, bei der ein Doktor ein Zigarettenetui in die Kamera hält und folgendes spricht:

Zurück in die Zukunft - Szene mit Zigaretten und Zigarettenetui

Bild: http://www.zidz.com/fakten_zigaretten.php